Haiko Rupp

Geboren 1965 in Baden-Württemberg. Wie am Fuße der Schwäbischen Alb üblich, bewirtschafteten und pflegten meine Eltern die eigene Streuobstwiese. Bereits als Kind war ich in die Tätigkeiten um die Obstbäume mit eingebunden und konnte so, direkt in der Praxis die großartige Kulturlandschaft Streuobstwiese und die damit verbundene Vielfalt kennenlernen. 

Das Wissen über die Pflege der Biotope, die sowohl in Nutzung der Bäume (Obernutzung) als auch der darunter liegenden Wiese (Unternutzung) bestand, konnte so von klein an erlernt werden. Unsere Streuobstwiese mit 30 Hochstammbäumen wird mit unserer kleinen Heidschnuckenherde beweidet.

- Bienengemäßes Imkern (Mellifera e.V.) 



Ingrid Rupp


Geboren 1977 in Estland. Seit 1997 lebe ich im Landkreis Lüneburg.  Die Subsistenzwirtschaft  war zu meiner Kindheit in Estland weit verbreitet. Meine Eltern bewirtschafteten die hauseigenen Acker- und Gartenflächen in biologischer Vielfalt und in nachhaltiger Form. Dadurch wurde ein Großteil der Ernährung der Familie gesichert. Durch diese Lebensweise wurde viel gärtnerisches Wissen und Fertigkeiten aufgebaut. 
Heute bewirtschafte ich gemeinsam mit meinem Mann und meinem Sohn unseren Hof. Als geprüfte Steuobstpädagogin biete ich viele interessante Projekte und Aktionen an.


- Geprüfte Streuobstpädagogin (durch BUND Landesverband Niedersachsen) 



Jan


Geboren 2004 in Lüneburg.
Zur Zeit Schüler in der Oberstufe von IGS Embsen. 
Ein wichtiger Lebensraum auf dem Hof ist mittlerweiler unser kleiner Teich. Diesen habe ich im Frühjahr mit dem Spaten ausgehoben. Mittlerweile haben neben Fröschen und Wasserspinnen viele verschiedene Tiere Platz gefunden.
Wenn es darum geht, Traktor zu fahren, Heu einzulagern oder Holz zu hacken, bin ich immer zur Stelle.

Wir schaffen Lebensräume über Generationen